Beratung vor Ort

-> Beratungsstellen
-> Selbsthilfegruppen
-> Foren, E-Mail und Telefon

Beteiligte Beratungsstellen für pflegende Angehörige

Beratungsstellen für pflegende Angehörige bayernweit

Alle Fachstellen für pflegende Angehörige.
Alle Pflegestützpunkte

Selbsthilfegruppen

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.: zur Suche einer Selbsthilfegruppe in der eigenen Nähe (nach Postleitzahlenbereich geordnet).

Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e. V. Selbsthilfe Demenz: Regionale Alzheimer Gesellschaften und Selbsthilfegruppen – Kontakt und Angebote.

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege: Ansprechpartner und Fachstellen – auch Angehörigengruppen (nach Regierungsbezirk geordnet).

Selbsthilfekontaktstellen Bayern e.V. ist ein Zusammenschluss zur Selbsthilfeunterstützung. Über die Suche nach Themen können vorhanden Selbsthilfegruppenthemen in Bayern abgerufen Postleitzahlen und nach Stichworten gesucht werden. Darüber hinaus gibt es Möglichkeit, nach Postleitzahlen geordnet, eine Selbsthilfegruppe in der Nähe zu finden.

Foren, E-Mail und Telefon

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.:
Die Foren der Deutschen Alzheimer Gesellschaft bilden einen Treffpunkt zum Erfahrungsaustausch für pflegende Angehörige. In den offenen Foren können Beiträge gelesen, verfasst und neue Diskussionsthemen begonnen werden.
Das Alzheimer-Telefon bietet bundesweite Hilfe durch professionelle Beratung und Informationsvermittlung an. Die Themenvielfalt umfasst beispielsweise das Krankheitsbild, die Diagnose, den Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen, Informationen zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten. Darüber hinaus kann Kontakt zu einer Angehörigengruppe oder einer regionalen Alzheimer-Gesellschaft vermittelt werden.
Die E-Mail-Beratung erfolgt durch geschulte Berater/innen des Alzheimer-Telefons

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Rat im Internetforum. Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen und zu beraten. Auch Expert_innen schalten sich ein. Behandeltete Themen sind z.B. Kommunikation und Konflikte/Wohnen, Betreuung und Pflege/gesetzliche Leistung.

Beratung in akuten Krisensituationen
Unser Beratungsangebot kann keine akute Krisenintervention leisten. Bei seelischen Krisen bietet die Telefonseelsorge anonyme, kostenlose Beratung an zu jeder Tages- und Nachtzeit unter den bundesweiten Telefonnummern 0800 – 1110111 oder 0800 – 1110222 bzw. www.telefonseelsorge.de.
In der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen ist bei Erkrankungen, die nicht lebensbedrohlich sind, der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 (deutschlandweit, ohne Vorwahl, kostenlos im Festnetz und per Handy) erreichbar.
Bei Lebensgefahr (Herzinfarkt, Schlaganfall, starke Atemnot, Vergiftung, hoher Blutverlust, schwere Unfälle etc.) muss dagegen der Rettungsdienst unter der Rufnummer 112 alarmiert werden.