Nutzungsbedingungen

Wichtige Informationen auf einen Blick:
1. Das Beratungsangebot dient der psychosozialen Entlastung pflegender Angehöriger.
2. Die Beratung ist kostenfrei und anonym und richtet sich nur an Privatpersonen.
3. Es kann keine akute Krisenintervention geleistet werden.
4. Es wird keine Haftung für die eingestellten Beiträge und deren Inhalte übernommen.
5. Um Beiträge im Forum verfassen zu können, müssen Sie sich registrieren.
6. Erstanfragen werden in der Regel innerhalb von 48 Stunden beantwortet.
7. Beiträge mit verbotenen Inhalten werden gelöscht bzw. editiert.
8. Es werden keine IP-Adressen gespeichert, bei meldepflichtigen Beiträgen werden ggf. weitere Schritte veranlasst.
9. Alle Berater/innen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.
10. Die Nutzung des Beratungsangebots beinhaltet die Teilnahme an einer wissenschaftlichen Untersuchung des Online-Beratungsportals.
11. Für technische Störungen wird nicht gehaftet.
12. Änderungen der allgemeinen Nutzungsbedingungen sind vorbehalten.

Allgemeine Nutzungsbedingungen

1. Teilnahmevoraussetzung
Mit der Registrierung erklärt der Nutzer/ die Nutzerin sein/ihr Einverständnis mit der Gültigkeit der Allgemeinen Nutzungsbedingungen (ANB) in ihrer jeweiligen Fassung. An dem Forum dürfen als Nutzer/ Nutzerin nur Privatpersonen teilnehmen.
Die Online-Beratung ist kostenfrei und bietet die Möglichkeit eines anonymen (ohne Angabe des tatsächlichen Namens) Beratungsangebots für ratsuchende pflegende Angehörige.

2. Funktionsweise des Online-Beratungsportals
2.1 Allgemeines
Jeder Verfasser von Beiträgen in dem Forum ist für den Inhalt seines Beitrages selbst verantwortlich. Die Beratungsstelle und Betreiber des Netzwerks übernehmen keine Haftung für die eingestellten Beiträge und deren Inhalte. Wir übernehmen auch keine Verantwortung für die Handlung eines Ratsuchenden.
Das Forensystem unseres nicht kommerziellen Online-Beratungsangebotes arbeitet im Echt-Zeit-Modus, das heißt alle Beiträge sind unmittelbar nach ihrer Erstellung öffentlich zugänglich. Es ist daher für die Online-Beratungsstelle nur eingeschränkt möglich, eingestellte Einträge unmittelbar zu kontrollieren.
Die Beratungen zielen auf psychosoziale Entlastung und Beratung bei Fragen und Anliegen zum Thema Pflege von Angehörigen – insbesondere demenziell Erkrankter pflegebedürftiger Angehöriger. Unser Beratungsangebot kann keine akute Krisenintervention leisten. Bitte wenden Sie sich in solchen Fällen an entsprechende Beratungseinrichtungen.

2.2 Registrierung
Wenn Sie sich zur Beratung anmelden, so werden die dort angegebenen Daten wie Ihre E-Mail-Adresse streng vertraulich behandelt und ausschließlich für die standardisierte Benachrichtigung über eine Antwort auf Ihre Anfrage sowie zum Zurücksetzen Ihres Passworts verwendet. Geben Sie sich bitte bei der Anmeldung zur Beratung zu Ihrem eigenen Schutz einen anonymisierten Benutzernamen und ein eigenes Passwort. Mit diesen können Sie später auch unsere Antworten auf Ihre Anfrage lesen. Bitte bewahren Sie Ihr Passwort und Ihren Benutzernamen sicher vor dem Zugang anderer Personen auf.
Bei der Registrierung gewählte Benutzernamen, die eine Assoziation mit Personen und Tätigkeiten der Berater/innen und Mitarbeiter/innen des Beratungsangebotes (z.B.: Administrator, Berater/in, Peerberater/innen, Fachberater/innen u.a. inkl. verschiedener Schreibweisen) zulassen und/oder verbotene Inhalte im Sinne der ANBs (siehe 5.3) enthalten, sind von der Wahl als Benutzernamen ausgeschlossen. Sie werden – falls notwendig – auch nachträglich gelöscht, was die Anonymisierung aller bisher unter diesem Nutzernamen verfassten Beiträge zur Folge hat und nicht mehr mit dem entsprechenden Benutzernamen in Verbindung gebracht werden kann.

2.3 Verfügbarkeit
Das Online-Beratungsportal wird täglich von den ehrenamtlichen Berater/innen betreut. Wir sind bemüht, alle Erstanfragen innerhalb von 48 Stunden zu beantworten. Ein Anspruch des Nutzers/ der Nutzerin auf Verfügbarkeit zu bestimmten Zeiten oder Antworten von der Betreiberseite binnen bestimmter Zeiträume besteht nicht.

2.4 Verbotene Inhalte
Das Online-Beratungsangebot dient ausschließlich dem Zweck der Information, Unterstützung und Austausch von pflegenden Angehörigen. Beiträge in den Foren, die nicht mit diesem Themenbereich in Verbindung stehen sind nicht erwünscht.
Dem Betreiber des Online-Beratungsportals steht es frei, in diesem Zusammenhang die geeigneten und erforderlichen Maßnahmen, insb. die Löschung bzw. Editierung entsprechender Beiträge sowie, wenn notwendig, die Einleitung rechtlicher Schritte, zu veranlassen.
Zu den verbotenen und unerwünschten Beiträgen zählen diejenigen, die Aussagen zu folgenden Themen beinhalten oder damit in Zusammenhang gebracht werden können:
– Beleidigungen, Verleumdungen, Verunglimpfungen, Täuschungsversuche etc.
– Radikale Äußerungen und/oder Parolen, gleich welchen politischen Spektrums
– Werbung
– Links und Bilder
– Personenbezogene Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse etc.)
– Beiträge, die geeignet sind, das Ansehen des Beratungsangebotes in der Öffentlichkeit zu schädigen

2.5 Verschieben, Editieren und Löschen von Beiträgen
Die Berater/innen lesen die Beiträge im Forensystem. Sie behalten sich das Recht vor, Beiträge, die gegen die ANBs verstoßen oder rechtswidrig sind, zu editieren, zu löschen oder zu schließen.
Ein Beitrag wird gelöscht bzw. editiert, wenn es sich bei seinen Inhalten um verbotene Inhalte im Sinne der ANBs handelt. Ein Beitrag wird geschlossen, wenn das Thema beendet ist, die Inhalte stark vom ursprünglichem Thema abweichen, sich Argumentationen wiederholen, ohne dass etwas Neues hinzukommt oder das Thema in einer geschützten Beratung behandelt wird.
Die Forenmoderatoren/innen können einen Beitrag in ein anderes Forum verschieben, wenn dieser nach ihrem fachlichen Ermessen dort thematisch besser aufgehoben ist. Wird ein identisches Thema in mehreren Foren oder im gleichen Forum mehrfach eröffnet, werden alle Themen bis auf das zuerst erstellte mit Hinweis auf dieses gelöscht.

3. Datenschutz
Beim Erstellen von Beiträgen werden im System keine IP-Adressen des Computers eines Nutzers/ einer Nutzerin gespeichert. Bei meldepflichtigen Beiträgen mit strafrechtlichen Inhalten oder Gewaltandrohungen werden wir ggf. weitere Schritte veranlassen.

Alle Berater/innen des Beratungsangebotes sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Um ein qualitativ hochwertiges und umfassendes Beratungsangebot gewährleisten zu können, nutzen wir in bestimmten Fällen die internen, fachspezifischen Kompetenzen der Berater der Kooperationspartner und unserer Berater/innen in Form von Fallbesprechungen und Supervision zu ausgewählten Anfragen, die dies aufgrund ihrer Thematik erforderlich machen. Zudem können einzelne Anfragen und Beratungsverläufe in anonymisierter Form zu internen Fortbildungszwecken im Sinne der Qualitätssicherung der Ausbildung der ehrenamtlichen Berater/innen genutzt werden.
Dem Umgang mit nutzerbezogenen Daten liegen die allgemeingültigen und gesetzlich geregelten Datenschutzbestimmungen zugrunde. Die persönlichen Nutzerdaten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Mit der Nutzung des Online-Beratungsangebots fuer-pflegende-Angehoerige.de erklären Sie sich bereit, an der wissenschaftlichen Untersuchung des Online-Beratungsportals teilzunehmen. Die im Rahmen der wissenschaftlichen Untersuchung erhobenen Daten werden vertraulich behandelt. Die Übertragung der Daten, die im Rahmen der Internetplattform ermittelt werden, wird nach aktuellen Sicherheitsstandards verschlüsselt. Die für die wissenschaftliche Evaluation wichtigen Daten werden zu statistischen Auswertungszwecken anonymisiert, d.h. ohne Namensnennung oder Verbindung zum Benutzernamen, gespeichert. Eine Zuordnung zu personenbezogenen Angaben, die innerhalb der Beratungstexte mitgeteilt werden und die auf die persönliche Einzelperson schließen lassen, findet dabei nicht statt.

Unbeschadet evtl. bestehender Urheberrechte räumt der Nutzer/ die Nutzerin dem Betreiber des Forums an den von ihm/ihr im öffentlichen Forum getätigten Beiträgen ein räumlich und zeitlich unbegrenztes einfaches Nutzungsrecht zur Verwendung im Rahmen von Publikationen (z.B. Dokumentationen, Projektberichte, Aufsätze) sowie Vorträgen und Fortbildungen ein. Die Verwendung erfolgt ohne Nennung des Nicknamens des Nutzers/ der Nutzerin. Ebenfalls möchten wir darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben was Suchmaschinen als Suchergebnisse bzw. Treffer liefern, da alle öffentlichen Inhalte von den Suchmaschinen erfasst werden.
Wir weisen darauf hin, dass eine Löschung von im Forum veröffentlichten Beiträgen nicht vorgesehen ist. Die Diskussionsverläufe wären nur noch schwer lesbar, wenn innerhalb einer Diskussion wichtige Beiträge fehlen. Viele (auch nicht registrierte) Ratsuchende lesen in diesen Beiträgen, um sich Anregungen zu holen. Auch nach dem Ende Ihrer persönlichen Mitgliedschaft behalten Ihre Beiträge somit weiterhin eine wichtige Funktion.

4. Unerlaubte Systemzugriffe
Der Zugriff auf das System oder Teile des Systems des Beratungsangebotes mit unerlaubten Mitteln und/oder Methoden ist nicht erlaub. Ebenso ist die Einbindung von Beratungsinhalten des Forums auf anderen Webseiten untersagt.
Wir behalten uns das Recht vor, bei Verstößen gegen diese Bestimmung rechtliche Schritte einzuleiten und gegebenenfalls Anzeige zu erstatten.

5. Technik
Die Beratungsstelle und Betreiber des Netzwerks haften nicht für technische Störungen wie Server-Ausfälle oder Störungen der Kommunikationsverbindungen und dergleichen, die (temporär) die Verfügbarkeit des Beratungs-Forums oder einzelner Teilbereiche der Online-Beratung beeinträchtigen.

6. Änderung der allgemeinen Nutzungsbedingungen
Änderungen der allgemeinen Nutzungsbedingungen sind vorbehalten.

7. Fragen
Wenn Sie Fragen zu diesen Nutzungsbedingungen haben oder, wenn technische Probleme die Beratung beeinträchtigen, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: hilfe (at) fuer-pflegende-angehoerige.de.
Bitte prüfen Sie sorgfältig, ob Sie mit den Nutzungsbedingungen einverstanden sind, bevor Sie unseren Dienst in Anspruch nehmen. Wenn Sie mit diesen Nutzungsbedingungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie das Angebot der Online-Beratung nicht in Anspruch nehmen.